URLAUB, WANDERN UND BERGSTEIGEN IN TIROL:

 

Vorschläge und Tipps für Wanderungen und Bergtouren in den Lechtaler Alpen, Außerfern und im Karwendelgebirge (siehe interaktive Karte über das Karwendelgebirge) in Tirol:

.....Kraftorte, Kultplätze und Kultstätten in Tirol
finden sie hier.....

Achenkirch (Bez. Schwaz): Wanderungen und Bergtour:

1.) Wanderung Achensee-Ostufer: Auf dem Rainerweg zum Hotel Achenseehof (Dampferanlegestelle), 1 Std. südlich, schöne Lage auf einem Ufervorsprung, Badestrand. Weiter auf der alten Straße nach Buchenau, 1,5 Std.: zurück mit Bus oder Schiff möglich
2.) Bergtour Juifen : 1987 Meter, nordwestlich. Fahrmöglichkeit über Achental und Achenwald zum Hagenwirt. Hier führt nach links ein bequemer Forstweg durch Wald über die Brettersbergalm zur Rotwandhütte. Von der Hütte in Richtung Marchbichler Joch, kurz vorher scharf links am Grat entlang zum Gipfel mit großartiger Aussicht. Gehzeit vom Parkplatz ca 3 Std.


Bach (Bezirk Reutte) Wanderungen und Bergtouren:
Bach ist ein Dorf im oberen Lechtal, beiderseits berg- und waldumrahmt.
1.) Wanderung Madau: 1308 Meter, 2 Std. südöstlich. Landschaftlich abwechslungsreiche Wanderung durch das Madautal, Schauplatz des verfilmten Romanes „Die Geierwalli “. Der Weg führt vorbei an der eindrucksvollen Madeilschlucht hinauf zum idyllisch gelegenen Bergdorf Madau mit Kapelle und dem Bergheim Hermine.
2.) Bergtour Alpengasthof Bernhardseck : 1812 Meter, beliebter und lohnender Aussichtspunkt, 2,5 Std. nördlich.
3.) Bergtour Ruitelspitze: 2574 Meter, 5 Std. südöstlich, etwas mühsamer Aufstieg, der sich aber wegen der prachtvollen Aussicht vom Gipfel lohnt.
 

Berwang (Bezirk Reutte) Wanderungen und Bergtouren:

1.) Wanderung Kögelehütte: 1500 Meter, südwestlich, empfehlenswerte Rundwanderung von ca 2 – 3 Std. Von der Ortsmitte ein Stück auf der Straße nach Rinnen, dann nach links auf gut markiertem Weg in 45 Min. zur Hütte mit schönen Ausblicken. Von hier entweder hinab nach Rinnen und entlang der Straße zurück nach Berwang oder auf Steig über das Kögele zur Ortschaft Brand, dann nach Rinnen und zurück.
2.) Bergtour Thaneller : 2343 Meter, 3 Std. nordwestlich, ein hervorragender Aussichtsberg. Der Weg ist gut ausgeschildert. Schöne Tiefblicke auf den Heiterwanger See und Plansee.


Ehrwald: (Bezirk Reutte): Wanderung und Bergtour:
Ehrwald ist ein Luftkurort und Wintersportplatz am Fuße der Zugspitze, in einem breiten, sonnigen Talkessel gelegen. Ein typisches Tiroler Gebirgsdorf. Für Skifahrer hat Ehrwald eine Besonderheit zu bieten: die Abfahrt von der Stütze IV der Tiroler Zugspitzenbahn.
1.) Wanderung Ehrwalder Höhenweg: zweigt vom Kippensteig in einer Höhe von ca 1300 Meter ab und führt über Gasthof Thörlen entweder auf dem Plattensteig oder dem Schanzsteig zurück nach Ehrwald. Dauer: ca 2 – 3 Std.
2.) Bergtour: Auffahrt mit der Tiroler Zugspitzenbahn zur Zugspitze, 2963 Meter, dem höchsten Gipfel desWettersteingebirges. Vom Zugspitz-Westgipfel, 2950 Meter, führt ein Höhenweg zum Schneefernerhaus und von hier ein Gipfellift zum Münchner Haus. Das „ Platt“ ist ein beliebtes Frühwinter- und Frühlingsskigebiet. Zu Fuß gelangt man auf die Zugspitze von der Ehrwalder Alm über das „Gatterl“ und die Knorrhütte in ca 6 Std.


Elmen (Bezirk Reutte): Wanderung:
1.) Wanderung Bschlabs: 1314 Meter, kleine Ortschaft mit schönen alten Holzhäuschen, 2 Std. südöstlich durch das Bschlaber Tal. Von hier in 1 Std. südlich weiter zum reizvoll gelegenen Kirchdorf Boden, 1357 Meter. Die Straße führt vor der Ortschaft Boden durch das Pfafflartal zum Hahntennjoch, 1884 Meter, und durch eine großartige Hochgebirgslandschaft mit herrlicher Alpenflora nach Imst.


Grän (Bezirk Reutte) Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung Strindenalpe: 1320 Meter, 1,5 Std. südlich. Von der Ortsmitte nach Haldensee, von hier zum Wasserfall, in das Strindenbachtal und an der Ödenbachalpe vorbei zur Unteen Strindenalpe. Der Weg führt weiter zur Strindenscharte und Landsberger Hütte.
2.) Wanderung Adlerhorst: Berggasthof in schöner Aussichtslage, 45 Min. östlich. Vom Gasthof in 45 Min. weiter zur herrlich gelegenen Gessenwanger Alpe, 1580 Meter.
3.) Bergtour Pfrontner Hütte auf 1792 Meter: Ausgangspunkt Bergstation der Doppelsesselbahn Füssener Jöchle, 1816 Meter: 1,5 Std. nordwestlich; Bei der Bergstation beginnt der aussichtsreiche „ Tannheimer Höhenweg“ und führt über die Sebenalm (Abstecher zum Brentenjoch, 2000 Meter) zur Hütte. Von hier in 40 Min. auf den Grenzgipfel Aggenstein , 1987 Meter, einem hervorragenden Aussichtsberg mit großartigem Panorama. Als Abstieg empfiehlt sich der Weg mit AV-Markierung 411, der in zahlreichen Kehren über Enge und Lumberg zurück nach Grän führt.


Häselgehr (Bezirk Reutte) Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung Gramais: 1321 Meter, 2 Std. südöstlich, schöne Wanderung durch das Gramaistal, hoch über der wildromantischen Klamm und den Schluchten des Otterbaches.
2.) Bergtour Lichtspitze: 2375 Meter, 4,5 Std. südöstlich, hervorragender Aussichtsberg, Trittsicherheit erforderlich.
3.) Bergtour Wannespitze: 2362 Meter und Karlespitze 2378 Meter, 4 Std. südlich, schöne Aussichtsberge. Abstieg auch über das Wieselejoch zur Griesbachalm und durch das Griestal nach Untergriesau möglich.


Heiterwang (Bezirk Reutte) Wanderung:
1.) Wanderung Rund um den Plansee : Ausgangspunkt Hotel Seespitze (bis dahin Fahrmöglichkeit); von dort über den Steg zwischen Kleinem undGroßem Plansee, am Westufer entlang zum Heiterwanger See , über den Kanal und weiter, dem Weg 25 folgend, zum Hotel Forelle und zurück. Zeit für die Umwanderung des wildromantischen und zweitgrößten Sees Tirol in 4 Std.


Hinterriß (Gemeinde Vomp, Bezirk Schwaz) Wanderung:
1.) Wanderung Rontal und Tortal: Rundwanderung von ca 5 Std. Vom Zollamt führt der Weg am rechten Ufer des Rontalbaches zur Rontalalm, dann weiter bis zum Talabschluß mit herrlichem Blick auf die Vogelkarspitze und Östliche Karwendelspitze. Über Wiesen und Geröll gelangt man hinauf zur Torscharte, 1793 Meter, und steigt dann in das Tortal ab; eindrucksvoll die Nordabstürze der Torwände. Durch das romantische Tal des Torbaches zurück nach Hinterriß.


Holzgau (Bezirk Reutte) Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung Höhenbachtal mit der wildromantischen Höhenbachschlucht,Cafe Uta und dem künstlich, von Frederic Simms, einem reichen Engländer (ehemalig in Holzgau ansässig), angelegten Wasserfall, 1 Std. nördlich.
2.) Wanderung Schiggen: in schöner Aussicht gelegene Höfe, 30 Min. nördlich
3.) Wanderung Hägerau: 1 Std. südwestlich, reizvoller Höhenweg über den Weiler Gföll in hübscher Aussichtslage
4.) Bergtour Kemptner Hütte: 1846 Meter, 3,5 Std. nördlich; auf Weg mit AV-Markierung 438 durch das Höhenbachtal über das Obere Mädelejoch zur schön gelegenen Hütte in den Allgäuer Alpen. Übergang nach Spielmannsau und Oberstdorf. Die Hütte ist Ausgangspunkt für die Begehung des großartigen „Heilbronner Weges“ zur Mädelegabel, 2645 Meter, zum Waltenberger Haus und zur Rappenseehütte. Bergerfahrung und Trittsicherheit sind dabei unbedingt erforderlich.


Imst (Bezirkshauptstadt): Wanderungen und Bergtouren:
Imst wird im Osten von der mächtigen Felsgestalt des Tschirgant überragt.
1.) Wanderung Rosengartenschlucht: 90 Minuten westlich. Zuerst auf den Kalvarienberg und in die Schlucht mit Wasserfall, kühn angelegten Steigen und Brücken.
2.) Wanderung Scheibenbühel, schöner Aussichtspunkt, 30 Min. nördlich
3.) Wanderung Tarrenz, 45 Min. nordöstlich, vorbei Starkenberger See und dem Schloß Neustarkenberg . Vom See in 30 Min. zum schön gelegenen Alpenhotel Linser, Ausgangspunkt reizvoller Wanderwege.
4.) Bergtour Untermarkter Alm: 1510 Meter, 2 Std. westlich, oder mit Sessellift. Von hier zur Latschenhütte, 1750 Meter, 45 Min. nördlich. Weiter in 1 Std. auf markiertem Weg zur Mutterkopfhütte, 1934 Meter, Ausgangspunkt für die Besteigung des berühmten Aussichtsberges Mutterkopf , 2777 Meter, den man von der Hütte aus in 2,5 Std. erreicht. Diese Tour setzt allerdings Bergerfahrung und Trittsicherheit voraus.


Kaisers (Bezirk Reutte) Wanderungen und Bergtour:
1.) Wanderung Mahdbergalpe : 1716 Meter, sehr schön inmitten fruchtbarer Almböden gelegen, 1,5 Std. südwestlich. Von der Ortsmitte in das Almajurtal, bei Schlagwald rechts haltend in zahlreichenSerpentinen zur Alpe.
2.) Bergtour Simmshütte: 2004 Meter, 3,5 Std. südöstlich, landschaftlich sehr abwechslungsreiche und schöne Tour. Vom Edelweißhausin Kaisers auf Weg 637 zum Falmedonjöchl 2381 Meter, dann in weitem Bogen zur Hütte.


Lechleiten (Gemeinde Steeg, Bezirk Reutte): Wanderungen und Bergtour:
1.) Wanderung Berghof Sonnenfluh und weiter auf aussichtsreichem Höhenweg nach Hochkrumbach, 1,5 Std. westlich.
2.) Wanderung Mäuserleshütte, 2100 Meter, in schöner Aussicht gelegene Alm, 1,5 – 2 Std. östlich.
3.) Bergtour Biberkopf: 2599 Meter, hervorragender Aussichtsberg, 3,5 Std. nordöstlich. Von der Ortsmitte, dem Weg 439 folgend, steil empor zur Hundskopfalpe und später am Grat hinauf zum Gipfel . Die Tour erfordert Trittsicherheit und an ausgesetzten Stellen sogar Drahseilversicherung.


Lermoos (Bezirk Reutte): Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung Biberwier: 45 Min. südlich, als Rundwanderung unter Benützung des Wachtersteiges und Moorweges zu empfehlen.
2.) Bergtour Brettlalm: 1350 Meter, 1,25 Std. südwestlich (auch Sessellift). Zwischen Pfarrkirche und Hotel Post führt ein bequemer Güterweg empor zur reizvoll gelegenen Alm. Von hier in weiteren 1,25 Std. am Engelbert-Jäger-Steig zur Wolfratshauser Hütte, 1753 Meter. Ausgangspunkt für die Besteigung des Grubigsteins, 2233 Meter, 1,5 Std. südlich, mit prachtvoller Rundsicht. Man kann auch den Grubiglift benützen und hat dann nur noch 45 Min. zum Gipfel. – Von der Wolfratshauser Hütte in 1,5 Std. südwestlich auf gut angelegtem Weg zum Fernpaß, 1210 Meter, und mit dem Bus zurück nach Lermoos.


Leutach (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderung und Bergtouren:
1.) Wanderung nach Ahrn zur Gemsen- und Wildfütterung: Ausgangspunkt Kirchplatzl Leutach: nur im Winter möglich, 45 Min. nordöstlich. Als reizvolle Rundwanderung unter Benützung der Höhenpromenade und des Runsteiges.
2.) Bergtour Wettersteinhütte: 1717 Meter, und Wangalm, 1753 Meter, 2 Std. nördlich auf Fahrweg vom Ortsteil Klamm. Bei der Wettersteinhütte links haltend auf dem „Würziger Steig“ in 1,5 Std. zur Hämmermoosalm, 1417 Meter. Von der Wangalm geradeaus weiter über die Erinnerungshütte in 1,5 – 2 Std. zur Gehrenspitze , 2382 Meter, mit hervorragender Aussicht (Trittsicherheit erforderlich), oder durch das landschaftlich reizvolle Puitental, das vor der Erinnerungshütte abzweigt, über die Puitenalm hinab zum Ortsteil Lehner. Zeit ca 2 Std.


Maurach (Gemeinde Eben am Achensee, Bezirk Schwaz): Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung Hotel Scholastika am Nordende des Achensees, 2,5 Std.; schöne Wanderung auf der alten Uferstraße . Zurück mit dem Dampfschiff oder mit dem Bus.
2.) Bergtour Ebener Joch: 1954 Meter, südlichster Gipfel der Rofangruppe, 3 Std. östlich. Von Maurach durch Wald auf Weg 26 zur Astenaualm , 1483 Meter und in Serpentinen steil bergauf zum Gipfel mit hervorragender Aussicht. Abstieg am Hubertussteigzur Mauritzalm und auf Weitwanderweg 401 zurück.


Mieming (Bezirk Imst) Wanderung:
1.) Ausgangspunkt Ortsteil Barwies: WanderungMieminger-Plateau-Rundwanderung: ca 3,5 Std., empfehlenswerter, erholsamer Wanderweg, auch für Senioren und Familien mit Kindern geeignet. Von Barwies nördlich zur reizvoll gelegenen Moosalm und von dort erst durch Hochmoor, dann durch Wald zum Gasthof Arzkasten; zurück über Obsteig und Gschwent.


Nassereith (Bezirk Imst) Wanderung:
1.) Wanderung Fernsteinsee : 1 Std. nördlich, schöner Fußweg erst östlich, ab der Gipfmühle westlich der Straße entlang zum See. Weiter auch in 1 Std. vorbei am Samarangersee und Schanzelsee zum Fernpaß , 1216 Meter.


Nesselwängle (Bezirk Reutte) Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung Birkental: eines der reizvollsten Täler im Außerfern, südlich. Der „Dillinger Weg“ beginnt am Ortsende von Rauth und führt durch schönes Wiesen- und Almgelände in das Birkental, das unter Naturschutz steht. Landschaftlich sehr abwechslungsreich geht es über die Höfeleshütte bis zu einem weiten Talboden mit alten Ahornbeständen in ca 1400 Meter Höhe. Zeit für die Wanderung ca 2 Std.
2.) Ausgangspunkt Bergstation des Krinnealplifts: Auf dem „Alpenrosensteig“, einem herrlichen Höhenweg, über die Krinnealpe zur Edenalpe, 1650 Meter, 1 Std. westlich. Krinnespitze, 2002 Meter, 1,5 Std. südwestlich, entweder auf dem drahtseilversicherten „Gamsbocksteig“ oder unschwierig von der Edenalpe auf Weg 14. Empfehlenswerte Abstiege über die Krinnealpezum Haldensee oder bei der Bergstation links haltend, dem Weg 13 folgend, sehr aussichtsreich nach Rauth. Sehr hübsch, aber etwas länger ist der Abstieg von der Edenalpe nachRauth.


Obsteig (Bezirk Imst): Wanderung:
1.) Wanderung Inntalblick: ca 1300 Meter, 1,5 Std. südwestlich. Auf schönem Waldweg mit Markierung 4 zum Zwischensimmering, einer Einsenkung zwischen Simmering und Grünberg, dann weiter zum Aussichtspunkt. Das Gelände fällt hier steil gegen das Inntal ab und bietet eindrucksvolle Tiefblicke.


Pertisau (Gemeinde Eben am Achensee, Bezirk Schwaz): Wanderungen und Bergtour:
1.) Wanderung Seewanderung: Von der Talstation des Karwendellifts in südöstlicher Richtung auf Wanderweg 201 zum Hotel Seespitz, um die Südspitze des Achensees herum nach Buchau, auf der alten Uferstraße weiter zum Hotel Achenseehof und Scholastika ; Gesamtzeit ca 4,5 Std. Mit dem Schiff oder Bus zurück.
2.) Bergtour Bärenkopf: 1989 Meter, südöstlich. Von Pertisau mit der Karwendelbahn zur Bergstation am Zwölferkopf , 1491 Meter, dann, fast auf gleicher Höhe bleibend, in 20 Min. zur hübsch gelegenen Bärenbadalm, 1454 Meter und in 1,5 Std. auf dem Gipfel mit herrlichem Blick auf den Achensee und das Rofan . Von der Alm auch auf gut bezeichnetem Weg südlich zur Jausenstation Weißenbachalm und von dort durch das Weißenbachtal zurück. Sehr lohnende und reizvolle Umwanderung des Bärenkopfes.


Pians (Bezirk Landeck): Wanderungen und Bergtour:
1.) Wanderung über Quadratsch nach Strengen: schöner Waldweg, vorbei an der Larchkapelle, 2 Std. südwestlich. Zurück an der Rosanna entlang nach Tobadill, auch mit Bus oder Bahn.
2.) Bergtour Thial-Bergstation 1400 Meter: Ausgangspunkt Tobadill: 1 Std. östlich. Von hier Beginn einer sehr empfehlenswerten Rundwanderung, die in südlicher Richtung vorbei an der Landecker Jagdhütte und der Perfuchser Skihütte zum Zirmeck , 2073 Meter, mit großartigen Tiefblicken führt, dann über die Flathalpe zurück nach Tobadill. Zeit insgesamt vom Ausgangspunkt 4,5 – 5 Std.


Reutte: Wanderung und Bergtouren:
Reutte ist Hauptort des Bezirks Außerfern , 854 Meter. Sommerfrische und Wintersportort am Lech, unweit der Grenze nach Bayern. Reutte liegt vor den Ausläufern der Lechtaler Alpen und der Tannheimer Gruppe und ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in das Lechtal und in das Tannheimer Tal, zum Plansee und zum Fernpaß sowie nach Füssen und zu den bayerischen Königsschlössern. Zu den Randgemeinden von Reutte gehören die umliegenden Siedlungen Breitenwang, Ehenbichl, Höfen, Lechaschau, Pinswang, Pflach und Wängle.
1.) Wanderung Rund um den Plansee : Ausgangspunkt Hotel Seespitze (bis dahin Fahrmöglichkeit): vom Hotel über den Steg zwischen Kleinen und Großen Plansee, am Westufer entlang zum Heiterwanger See, über den Kanal und weiter, dem Weg 25 folgend, zum Hotel Forelle und zurück. Zeit für die Umwanderung des wildromantischen und zweitgrößten Sees Tirols ca 4 Std.
2.) Bergtour Säuling : 2047 Meter, nördlich, überaus lohnende Bergtour. Fahrmöglichkeiten bis zu einem offiziellen Parkplatz östlich Pflach, dann erst auf Fahrweg und später einem Steig folgend zum Pflacher Älpele und weiter zum Säulingshaus, 1720 Meter, 2,5 Std. vom Parkplatz. Vom Haus in 1 Std. zum aussichtsberühmten Gipfel des Säuling.
3.) Bergtour Hahnenkamm: 1940 Meter, westlich. Mit der Reuttener Bergbahn zur Bergstation in 1742 Meter mit herrlichem Alpenblumengarten; von hier in 45 Min. zum Gipfel mit schönem blick auf die Tannheimer Gruppe. Sehr lohnend ist die Kammwanderung über das Tiefjoch, die Ditzl und das Hochjoch zur Lechaschauer Alpe und zurück zur Bergstation.


Schattwald (Bezirk Reutte): Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung über Zöblen nach Tannheim: aussichtsreiche Wanderung von 1,5 Std. Von der Ortsmitte nördlich zu den Höfen von Wies, dann rechts haltend über Fricken nach Zöblen. Von hier nach Kienzerle und Untergschwend, dann über Berg nach Tannheim.
2.) Bergtour Ponten: 2045 Meter, 3 Std. südlich, großartiger Aussichtsberg. Auf Fahrweg, der für KFZ gesperrt ist, durch Wald zur Mittleren Stuibenalpe, dann über freies Gelände zum Güntle. Anschließend über sehr schöne Höhenwege links zum Ponten und rechts zum Bschießer, 2000 Meter, mit Abstieg in das Stuibental, oder nach links zum Zirleseck, 1872 Meter, mit Abstieg in das Pontentalnach Schattwald. Vom Zirleseck in 30 Min. nördlich auch zur Rohnenspitze, 1992 Meter (schöne Aussicht), oder auf dem Jubiläumsweg (Markierung 423) in südwestlicher Richtung über die Willersalpe, 1456 Meter, nach Hinterstein.


Seefeld in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung rund um Seefeld: auf der Leutascher Straße bis zum Klammbach, an ihm entlang auf Weg Nr. 64 bzw. Weg Nr. 68 zur Jausenstation Triendlsäge, weiter, Weg Nr. 64 bzw. Weg. Nr. 65 folgend, nach Lehenwald, über den Drahnbach zur Bundesstraße und zum „Hirnweg“ (Weg Nr. 6). Rechts haltend zum „Römerweg “ (Weg Nr. 6) durch die Umfahrungsstraße südlich weiter zum Wildsee und an der Seepromenade entlang zurück nach Seefeld. Lohnender Wanderweg von ca 3 Std. Dauer.
2.) Bergtour Reither Spitze , 2373 Meter, östlich. Es gibt mehrere Möglichkeiten, auf diesen herrlichen Aussichtsberg zu gelangen: Mit der Standseilbach zur Roßhütte und von hier entweder mit der Gondelbahn zum Seefelder Joch , 2004 Meter, oder auf den Härmelekopf, 2050 Meter, und dann auf gut markierten Steigen zum Gipfel. Ausgesetzte Stellen sind mit Drahtseilen und Leitern gesichert. Sehr empfehlenswert sind die Abstiege über die Reither Alm oder die Nördlinger Hütte, 2238 Meter.


Steeg (Bezirk Reutte) Wanderungen und Bergtour:
1.) Wanderung Holzgau : 1,5 – 2 Std. nordöstlich. Von der Ortsmitte nördlich zu den Höfen von Ebene, hier auf Weg 136 durch Wald und später sehr aussichtsreich nach Holzgau . Zurück ein Stück auf der Bundesstraße, dann bei Dürrenauüber den Lech und am Fluß entlang nach Steeg.
2.) Bergtour Stuttgarter Hütte: 2305 Meter, 4,5 Std. südwestlich. Von der Ortsmitte nach Prenten, von hier in das Krabachtal und gut ausgeschildert, an zahlreichen Almen vorbei, zurStuttgarter Hütte, herrlich gelegen unter der Valluga.


Tannheim (Bezirk Reutte): Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung Vilsalpsee: 1 Std. südlich; von der Ortsmitte zuerst auf der Fahrstraße nach ca 15 Minuten zweigt ein schöner Waldweg ab zum von Bergen umrahmt gelegener Vilsalpsee.
2.) Bergtouren in Steeg: Ausgangspunkt Bergstation des Sesselliftes, Gasthof Neunerköpfle, 1820 Meter: Sulzspitze: 2085 Meter, leichter und lohnender Aussichtsberg, 2,5 Std. südlich. Als Abstieg bietet sich der Steig über die Gappenfeldscharte an, der auf die Straße zum Vilsalpsee mündet. Weitere Bergroute ist zum Geißhorn , 2249 Meter: hervorragender Aussichtsberg, südwestlich. Fahrmöglichkeit bis Parkplatz Vilsalpsee, dort am Westufer entlang zur Vilsalpe; hier zweigt der Jubiläumsweg ab, dem man bis zur Vorderen Schafwanne folgt. Hier rechts haltend auf einem Steig empor zum Gipfel. Von hier etwas steil bergab zur Oberen Roßalpe und zum Ausgangspunkt zurück. Zeit für diese großartige Rundtour: ca 5,5 Std.


Tarrenz (Bezirk Imst) Wanderungen:
1.) Wanderung Salvesenschlucht und Ruine Altstarkenberg, Rundwanderweg von ca 1,5 Std.
2.) Wanderung Obtarrenz : 1029 Meter, 45 Min. nördlich, in schöner Aussicht gelegener, kleiner Ort. Von der Ortsmitte auf Weg 1 hinauf zu den Häusern und zurück auf Weg 11.


Vils (Bezirk Reutte) Wanderungen und Bergtour:
1.) Wanderung Ruine Vilseck und Annakapelle, 30 Min. nordwestlich; weiter in 30 Min. zur Saloberalpe, 1088 Meter, in herrlicher Aussichtslage.
2.) Wanderung zur Vilser Alpe , 1226 Meter, 1,5 Std. südwestlich; auf Fahrweg durch das Kühbachtal, vorbei am Alpstrudelfall zur hübsch gelegenen Alm.
3.) Bergtour Falkenstein, 1268 Meter, mit Ruine , 2 Std. nordwestlich. Zur Saloberalpe, dann am Grenzkamm entlang zum Gipfel mit prachtvoller Aussicht. 5 Min. tiefer befindet sich eine Lourdesgrotte mit Marienstandbild.


Vorderhornbach (Bezirk Reutte) Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung Hinterhornbach: 1,5 Std. westlich durch das Hornbachtal zum hübsch gelegenen Ort. Von hier lohnende Talwanderung von 1,5 Std. zu den Petersbergalmen , 1300 Meter südwestlich. Kurz nach Hinterhornbach, auf links abzweigendem, für den allgemeinen Verkehr gesperrten Güterweg, dem Hornbach folgend, zu den Drähütten, an der Mündung des Salbaches vorbei und weiter bergauf zum Almgelände der Petersbergalmen.
2.) Bergtour Schwabeckalm 1700 Meter: Ausgangspunkt Hinterhornbach: 2 Std. nördlich auf Weg mit AV-Markierung 421. Ausgangspunkt für die Besteigung des für seine hervorragende Aussicht berühmten Hochvogels, 2593 Meter, den man in 3 Std. auf Weg 421 über den Fuchsensattel , 2053 Meter, erreicht. Der direkte Anstieg am „Bäumenheimer Weg“ erfordert absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.


Weißenbach am Lech (Bezirk Reutte): Wanderungen und Bergtour:
1.) Wanderung durch das Rotlechtal mit der Rotlechschlucht bis Rinnen, 2 Std. südöstlich.
2.) Wanderung durch den Klausenwald zur Klause und Ruine Ehrenberg, 3 Std. nordöstlich über Rieden auf Weg 6.
2.) Bergtour Gaichtspitze: 1988 Meter, 3,5 – 4 Std. nördlich, umfassende Aussicht. Vom Gipfel schöne Gratwanderung zum Hahnenkamm, von dort mit der Reuttener Bergbahn nach Höfen und mit dem Bus zurück. Sehr lohnende Tagestour.


Wildermieming (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderungen:
1.) Wanderung „Mieminger-Plateau-Wanderung“: über Ortsteil Fiecht nach Untermieming, 1 Std. südwestlich, reizvolle Wanderung auf der Höhe mit schönen Ausblicken.
2.) Wanderung Neue Alplhütte: 1506 Meter, 2 Std. nordöstlich. Von der Ortsmitte zum Waldrand, dann dem Weg 31 folgend zum Ochsenbrünnl (Quelle) mit Kapelle und weiter zum Haus. Abstieg zum Straßberghaus, 1200 Meter, und über die Sagkapelle zurück. Sehr abwechslungsreiche Rundwanderung.
3.) Wanderung Gasthof Gerhardhof: 40 Min. östlich, sehr lohnendes Ausflugsziel am Sonnenplateau. Verschiedene Rundwanderungsmöglichkeiten. Vom Gasthof kann man in 40 Min. nach Telfs weiterwandern.