URLAUB, WANDERN UND BERGSTEIGEN IN TIROL:

 


Vorschläge und Tipps für Wanderungen und Bergtouren in den
Ötztaler Alpen, Stubaier Alpen und Zillertaler Alpen und im Ötztal, im Stubaital und im Zillertal in Tirol

Eine Übersicht über die Zillertaler Alpen erhalten sie mit dieser interaktiven Karte:


.....Kraftorte, Kultplätze und Kultstätten in Tirol
finden sie
hier.....


Brenner: 1374 Meter, Passhöhe und Grenzübergang zwischen Österreich und Italien, Wasserscheide zwischen schwarzem Meer und Adria. Seit Jahrhunderten ist der Brennerpaß, der niedrigste aller nach Italien führenden Alpenpässe, einer der wichtigsten Alpenübergänge in den Süden. Über die Passhöhe führen sowohl die Brennerautobahn (von Innsbruck ca 38 km, von Bozen ca 84 km) als auch die Brennerbahn. Der Bahnhof liegt bereits auf italienischem Gebiet, ebenso die Kirche, während ein Teil des Dorfes noch zu Österreich gehört. Kurz unterhalb der Passhöhe liegt auf der Nordtiroler Seite der Brennersee und auf der Südtiroler Seite der Ort Brennerbad.


Arzl im Pitztal (Bezirk Imst) Wanderungen und Bergtour:
1.)Wanderung Roppen : ca 2,5 Std. östlich. Zuerst steil hinab zum Pitzbach und auf der anderen Seite hinauf nach Wald. Von hier wieder bergab in den Graben des Walderbaches und an Erdpyramiden vorbei zu den alten Höfen von Hohenegg, weiter nach Roppen.
2.) Bergtour Alpengasthof Plattenrain: 1550 Meter, 2 Std. südwestlich (auch Fahrmöglichkeit). Vom Gasthof in herrlicher Aussichtslage zur Venetalm, 1918 Meter, 1,5 Std. südwestlich. Empfehlenswerter Abstieg über Hochasten, dann auf Weg 13 zurück nach Arzl.


Axams (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderungen und Bergtour:
1.) Wanderung von Götzens: 2,5 km nordöstlich: reizvolle und aussichtsreiche Höhenwanderung nach Osten in Richtung Geroldsbach, weiter zur Höllkapelle und zum Eichleiteck, 832 Meter, mit schönem Blick auf Innsbruck, das Inntal und das Götzener Plateau. Zeit: ca 45 Min.  Nördlich zur Ruine Vellenberg, dann links haltend amAkademikersteig zur Hohen Birga und über Omesmühle zurück nach Axams.
2.) Bergtour: Ausgangspunkt Axamer Lizum: Mit der Standseilbahn auf den Hoadl, 2340 Meter, von hier südlich weiter zum Hoadlsattel und hinab zum herrlichen Hochtennboden mit üppiger Alpenflora. Der AV-Markierung 111 folgend zum Widdersbergsattel mit Abstecher zum Widdersberg, weiter zur Einsattelung „Am Halsl“, 1992 Meter, und anschließend Abstieg in die Lizum. Eine großartige Höhenwanderung in 2000 Meter, die zu den empfehlenswertesten im Raum Innsbruck gehört. Dauer der Bergtour ca 3 Std.


Feichten (Gemeinde Kaunertal, Bezirk Landeck) Wanderungen:
1.) Wanderung Fendels: 1356 Meter, hübsch gelegenes Berdorf , ca 4 Std. nordwestlich. Von Feichten zum Ortsteil Vergötschen, von hier auf Forststraße hinauf zur Langetzbergalpe, 1917 Meter, dann rechts haltend erst über freies Almengelände, später durch Wald zum Wiesele und nach Fendels.
2.) Wanderung Gepatschhaus: 1928 Meter, südlich. Mit Bus oder PKW zum Staudamm des Gepatsch-Stausees , dann am Ostufer des Sees entlang in 1,5 Std., zum Haus, eindrucksvoll gelegen unterhalb des mächtigen Gepatschferners.


Finkenberg (Bezirk Schwaz) Wanderungen und Bergrouten:
1.) Wanderung Vorderlanersbach: im Tuxer Tal, 2,5 Std westlich, reizvolle und an Aussichten reiche Wanderung auf Höhenweg mit hübsch gelegenen Höfen. – Ginzling, 2,5 Std. südlich, dabei zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.
2.) Bergtour Gamshütte, 1916 Meter, 3,5 Std. südwestlich. Lohnende Bergtour mit prächtiger Aussicht. Von der Ortsmitte über die Teufelsbrücke , dann scharf nach rechts, dem Hermann-Hecht-Weg folgend am Gamsberg entlang zur Gamshütte. Von hier auf dem Berliner Höhenweg zur Berliner Hütte. Abstieg von der Gamshütte über die Grünbergalm und Gasthof Brunnhaus.


Fiß (Bezirk Landeck) Bergtouren:
1.) Bergtour Fisser Joch: 2426 Meter, nordwestlich. Mit der Schönjochbahn zum Gasthof Steinegg, von hier in 1,5 Std. zum FisslerJoch. Lohnende Gratwanderung zum Schönjöchl, 2493 Meter, 30 Min. östlich, sehr schöne Aussichtsberg. – Zwölferkopf , 2596 Meter, 30 Min. südwestlich. – Abstieg auch über herrliche Almwiesen auf Weg 7 und Weg 10 nach Fiß, oder in nördlicher Richtung zur Fisser Alm, 1878 Meter.


Fügen (Bezirk Schwaz) Bergtour:
1.) Bergtour Ausgangspunkt Spieljoch : 1865 Meter (Bergstation der Gondelbahn): Kellerjoch 2344 Meter, 2,5 Std. südwestlich. Auf dem angelegten Alpinsteig zum Gartalm-Hochleger und rechts haltend zur Kellerjochhütte , 2237 Meter; der Gipfelanstieg ist etwas schwierig und erfordert Trittsicherheit. Vom Kellerjoch hat man, dank seiner beherrschenden Lage, eine prächtige Fernsicht. Abstieg und Rückfahrt mit Sessellift nach Schwaz.


Fulpmes (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderung:
1.) Wanderung Vergör: 1266 Meter und Pfurtschell, 1297 Meter, empfehlenswerte und reizvolle Rundwanderung von ca 3 – 3,5 Std. Zur Talstation des Fronebenliftes, links haltend zum Gröbenweg und auf diesem durch Wald bis zur Wegkreuzung zum Gröbenhof, hier nach rechts bergauf zur Jausenstation Vergör mit herrlicher Aussicht auf den Serleskamm und das Pinnistal. Weiter durch zauberhafte Lärchenwiesen zur Jausenstation Pfurtschell, ebenfalls in großartiger Aussichtlage. Über Omesberg und Gasthof Gröbenhof zurück.


Gerlos (Bezirk Schwaz) Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderungen Lackenalm: Jausenstation , 1405 Meter, 1,5 Std südöstlich: hübscher Wanderweg durch das Schönachtal über die Stinkmoosalm. Weiter auch zur Ißalm, mit schönem Blick auf den Talabschluß, und zur Pasteinalm , 1685 Meter; von der Lackenalm noch ca 1 Std. – Durlaßboden-Speichermit Jausenstation, 1 Std. nordöstlich.
2.) Bergtour Ißkogel: 2263 Meter, nördlich. Mit dem Sessellift bis BergstationEbenfelder Aste, 1810 Meter, von hier bequemer Aufstieg über blumenreiches Almgelände in 1,5 Std. zum Gipfel mit herrlichem Blick auf das Schönachtal und die Reichenspitzgruppe . Lohnende Weiterwanderung auf Markierung D2 über die Krimmlalm zum Langersee im Talkessel der Wilden Krimml. Durch das Krummbachtal zurück nach Gerlos. Vom Ißkogel aus Dauer ca 4 Std.
2.) Bergtour Königsleiten: 2315 Meter, 2,5 Std. nordwestlich (auch Sessellift). Von der Bergstation der Bergbahn in ca 2200 Meter bieten sich zahlreiche Wander- und Tourenmöglichkeiten an. Im Winter sehr schönes Skigebiet.


Gries am Brenner (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderungen Nößlach und Gasthof Hümlerhof , 1385 Meter, 1,5 Std. nördlich. An Aussichten reicher Höhenweg über das Kirchlein St. Jakob und die schön gelegenen Höfe auf der Nößlacher Terrasse. Weiter in 30 Min. zur Bergeralm, 1550 Meter.
2.) Brennersee, 1 Std. südöstlich, reizvolle Wanderung
3.) Bergtour Sattelalm: 1635 Meter, 1,5 Std. südlich (Bergstation der Sattelbergbahn). Herrlicher Weg durch blumenreiche Wiesen und Lärchenwälder, besonders reizvoll im Sommer und im Herbst. Von der Alm bequem und leicht in 1,5 Std. südwestlich auf den Sattelberg, 2113 Meter, einem Grenzberg, der wegen seiner grandiosen Aussicht und als Skiberg berühmt ist. Großartig ist dieKammwanderung in südwestlicher Richtung über das Steinjoch und Kreuzjoch zum Flachjoch , 2124 Meter, und der Abstieg durch das Fradertal nach Obernberg am Brenner. Sie sollte jedoch nur bei sicherem Wetter unternommen werden, da sie ca 5 Std. Zeit in Anspruch nimmt.





Gschnitz (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderungen:
1.) Wanderung St. Magdalena: 1661 Meter, 1,5 Std. östlich. Der Aufstieg erfolgt am Besten am sanft ansteigenden Waldweg mit Markierung 126 zum malerisch auf einem Felsvorsprung des Schönberges gelegenen Kirchlein. Großartig ist der Blick auf den Habicht, den Serleskamm und das Gschnitztal. Zurück nimmt man den kürzeren Weg, der in steilen Serpentinen hinabführt und auf den Weg 102 trifft.





Hintertux (Gemeinde Tux, Bezirk Schwaz) Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung zu den Tuxer Wasserfälle, 2080 Meter, 1,5 Std. südlich.
Sommerbergalm, 2080 Meter, 1,5 Std. südlich. Von der Ortsmitte bergauf auf Weg 324 zur Alm mit großartigen Ausblicken auf den Tuxer Hauptkamm.
2.) Bergtour Tuxer Joch, 2338 Meter, südwestlich. Mit der Zillertaler Gletscherbahn bis Sommerbergalm, von hier in 45 Min. westlich zum Tuxerjochhaus , 2313 Meter, in schöner Aussichtslage unterhalb des Jochs gelegen. Von hier erfolgt ein landschaftlich besonders reizvoller Übergang nach Kasernim Schmirntal, Markierung 324, ca 1,5 Std., sowie auf Höhenwegen zu verschiedenen Hütten im Tuxer Hauptkamm, die jedoch nur von Geübten begangen werden sollten. Empfehlenswerter Abstieg nach Hintertux durch das gemsenreiche Weitental und über den Schleierfall.


Hippach-Schwendberg (Bezirk Schwaz) Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung zum Talbachwasserfall: 45 Min. nordwestlich über Laimach.
2.) Wanderung zum Keilkellerwasserfall : 45 Min. südwestlich über Mühlen.
3.) Bergtour zum Rastkogel: 2761 Meter, westlich: Mit PKW bzw. Jeep zum Alpengasthof Mösl, 1400 Meter, von hier durch das Sidantal und über die Sidanalm zur Rastkogelhütte, 2124 Meter, 2,5 Std., weiter über das Sidanjoch, der AV-Markierung 318 folgend, zum Gipfel des Rastkogels, 2 Std. von der Hütte. Hervorragende Aussicht.


Igls (Stadtteil von Innsbruck) Wanderungen und Bergtour:
1.) Wanderung nach Heiligwasser:Wallfahrtsort mit Gasthof, 1234 Meter, ca 1 Std. südöstlich. Bei der Talstation der Patscherkofelbahn beginnt der Weg 4, der nach Heiligwasser führt. Der Abstieg erfolgt entweder am Patscher Kreuzweg nach Patsch und mit dem Bus zurück oder auf Weg 4 bis zum Goldbichl, dann 6 über das Kurhaus nach Igls.
2. Bergtour Patscherkofel: 2246 Meter: Ausgangspunkt ist das Patscherkofelhaus 1964 Meter, Bergstation der Seilbahn : 45 Min. südöstlich (auch Sessellift); hervorragende Aussicht. Vom Gipfel auf Weg 31 zum Gasthof Boscheben, 2035 Meter, und zurück zur Bergstation.


Jerzen (Bezirk Imst) Wanderung:
1.) Wanderung Roppen : 3 Std. nordöstlich, lohnende Höhenwanderung über die schön gelegenen WeilerGischleweis, Unter- und Oberleins nach Krabischl, nach ca 30 Min. hinab zum Walderbach, an Erdpyramiden vorbei empor nach Hohenegg, dann schöner Waldweg bis Roppen.


Kaltenbach (Bezirk Schwaz) Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung nach Aschau im Zillertal : 1,5 Std. südlich, schöne Höhenwanderung am Emberg über die Jausenstation Mühlbach.
2.) Bergtour: Ausgangspunkt Hochplateau, 2200 Meter (Bergstation des Sesselliftes, die Talstation befindet sich in ca 10 Min. südlich der Bergstation der Hochzillertalbachn): a) Gedrechter: 2217 Meter, 15 Min. nördlich; Abstieg vom Gipfelkreuz nach rechts zur Kaltenbacher Skihütte ; im Sommer herrliche Alpenrosenflora. b) Bergtour zum Wetterkreuz, 2417 Meter, 45 Min. südlich, besonders schöne Aussicht; c) Bergtour zur Wetterkreuzspitze : 2254 Meter, 2 Std. nordöstlich. Durch den Almkessel auf Weg 9 zur Hochalm.


Kühtai (Gemeinde Silz, Bezirk Imst) Wanderungen:
1.) Wanderung an den Hirschebensee : 2164 Meter, 30 Min. östlich, besonders schön im Sommer, wenn der Wiesberghang von Alpenrosenfeldern überwuchert ist. Von hier weiter in 1 Std. zu den zauberhaft gelegenen oberen Plederleseen : die man auch mit dem Sessellift errechen kann. Von der Bergstation bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für eine erlebnisreiche Rundwanderung an.


Ladis (Bezirk Landeck) Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung Landecker Skihütte : 1766 Meter, ca 2,5 – 3 Std. nordwestlich. Auf Fußweg nach Obladis, dann schöner Waldweg zur Hütte.
2.) Bergtour Frommes: 2247 Meter, 3 Std. nordwestlich von Obladis zum schön gelegenen Hof „Rabuschl“ und über die Frommesalpe zum Gipfel.


Landeck (Bezirkshauptstadt) Wanderungen:
1.) Wanderung Fließ : 2,5 Std. südöstlich, landschaftlich sehr reizvolle, abwechslungsreiche und sonnige Wanderung. Von der Ortsmitte zum Schloß Landeck, weiter über die Kapelle St. Georgen zur Jausenstation Schweighof, 1268 Meter, und hinab nach Flließ.


Lanersbach (Gemeinde Tux, Bezirk Schwaz) Bergtouren:
1.) Bergtour Grüblspitze, 2394 Meter, westlich. Mit dem Sessellift zur Eggalm, 1970 Meter, von hier in 1,5 Std. zum Gipfel mit prächtiger Aussicht. Weiter auf gut markiertem Weg zum Zilljöchl undRamsjoch, 2508 Meter, 45 Min. westlich, und Abstieg über die Torseen und die Nasse Tux-Alm. Landschaftlich reizvolle Rundwanderung.
2.) Bergtour Junsjoch, 2483 Meter, 4 Std. südwestlich. Von der Ortsmitte auf Weg mit Markierung 322 zum Ortsteil Junsberg , dann bergauf zu den hübsch gelegenen Almen am Junsberg und über die Junsgrube zum Joch mit herrlichem Blick auf die Hintertuxer Bergwelt.


Längenfeld (Bezirk Imst) Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung zum Burgstein , 1452 Meter, 1,5 Std. südlich, Terrassenwanderung zum reizvoll auf einer Hochfläche über einem Felsabsturz gelegenen Bergdorf. Der Weg führt entweder über Brand oder auf der Fahrstraße, die nahe dem Postamt von Oberlängenfeld nach Burgstein verläuft.
2.) Bergtour „Unterkunft am Hauersee“ 2331 Meter: 4 Std. südwestlich, über die Pestkapelle in das Hauertal und in Serpentinen zur landschaftlich reizvoll am Hauersee gelegenen Hütte. Gipfeltour für Geübte: Loibiskogel, 3112 Meter, 2 Std. südwestlich. – Von der Hütte in nördlicher Richtung interessanter Höhenweg mit AV-Markierung Nr. 41 zur Innerbergalm, weiter über die Leckalm zum Gasthof Waldruhe und Abstieg nach Au oder Köfels ; Zeit ca 3 Std.


Matrei am Brenner (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderungen:
1.) Wanderung St. Kathrein: 1106 Meter, 45 Min. südlich, sehr empfehlenswerter Ausflug. Auf den Grundmauern der im 14. Jhdt. zerstörten Burg Aufenstein wurde das Kirchlein St. Kathrein erbaut. Es wird urkundlich bereits 1474 erwähnt, um 1720 barockisiert. – Weiter zum Weiler Mühlen und nach Tienzens mit dem St. Ulrichs-Kirchlein ; innen reiche Rokokostrukkaturen. Von hier reizvolle Wanderung nach Mauern, einer sehr alten Siedlung, mit Kirche St. Ursula, um 1200 bereits erwähnt, 1678 barock umgebaut. Am linken Seitenaltar schöne spätgotische Schnitzgruppe. Von hier nach Steinach. Zeit von St. Kathrein: ca 1 Std.


Mayrhofen (Bezirk Schwaz) Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung Zillerpromenade nach Hippach : 1 Std. nördlich, zurück am Höhenweg über Ramsau nach Hollenzen, reizvolle Wanderung am Hollenzenbergweg.
2.) Bergtour Ahornspitze: 2976 Meter, südöstlich. Mit der Ahornbahn zum Filzenboden, 1965 Meter, dann in 1,5 Std. auf herrlichem Höhenweg mit AV-Markierung 514 zur Edelhütte, 2237 Meter. Von der Hütte in 2,5 Std. auf den Gipfel mit großartiger Aussicht.


Mieders (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderung:
1.) Wanderung auf dem Stollensteig nach Schönberg im Stubaital: ca 2 Std. nordöstlich, eine der schönsten und abwechslungsreichsten Wanderungen. Anschließend in Richtung Wiesenhof, vorher zweigt nach rechts der Steig ab und mündet bei der Europakapelle in die alte Römerstraße; von hier bergauf zum Rasthaus und nach Schönberg.


Nauders (Bezirk Landeck) Bergtouren:
1.) Bergtour Nauders Höhenweg: großartig angelegter Wanderweg; er führt vom Bergkastelboden zum Stables- und Novellesboden und setzt sich bis zur Labaunalm fort. Er verläuft ziemlich auf gleicher Höhe und bietet immer wieder herrliche Ausblicke. Bei der Bergstation Bergkastel der Markierung Nr. 22 folgend zur Piengalpe, nun rechts haltend auf Weg 30 zur verfallenen Valdafuralm, 2072 Meter, und weiter über den Stables- und Novellesboden zum Gamortal. Hier kann man nach Nauders absteigen oder weiterwandern zum Labauner Köpfl, 2240 Meter, und hinunter zur Labaunalm, 1977 Meter. Die ganze Begehung dieses abwechslungsreichen Höhenweges erfordert ca 7,5 Std. – Goldseen, 2585 Meter, südwestlich; von der Bergstation Bergkastel führt der Weg 20 zum „Ganderbild“ und in 1 Std. zu den zauberhaft gelegenen und von gewaltigen Bergen umrahmten Seen. Vom Bergkastel gibt es viele Abstiege nach Nauders.


Neustift im Stubaital (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung Milderaunalm, 1671 Meter, 2,5 Std. südwestlich, von Milders auf gut bezeichnetem Almweg über die Höfe Unteregg und durch den Milderauner Wald zur Alm. – Zur Pinnisalm , 1560 Meter, 2,5 Std. südlich.
2.) Bergtour: Ausgangspunkt Elferhütte, 2004 Meter: Mit dem Sessellift zum Elferberg (im Winter Ausgang der Naturrodelbahn), von hier in 45 Min. zur herrlich gelegenen Elferhütte. Von hier: Elferspitze, 2506 Meter, und Zwölferspitze, 2562 Meter, 1,5 – 2,5 Std. südlich, lohnende Gipfeltouren mit leichter Kletterei für Geübte. – von der Bergstation oder der Hütte landschaftlich abwechslungsreiche Höhenwanderung zur Autenalm, 1658 Meter, 0,5 – 1 Std. westlich, dann verschiedene Abstiegsvarianten nach Neustift.






Obergurgl (Gemeinde Sölden, Bezirk Imst) Wanderung:
1.) Wanderung zum Rotmoos-Wasserfall : 1 Std. südlich, gut markiert. Beliebtes Ausflugsziel zum Naturschauspiel der herabstürzenden Fälle der Rotmoosache.






Oetz (Bezirk Imst) Wanderungen:
1.) Wanderung zum Piburger See : südwestlich. Naturschutzgebiet; zahlreiche Möglichkeiten einer Rundwanderung von ca 2 Std. Vom See zum Weiler Piburg mit anmutiger Kapelle ; innen Rokokoaltärchen und schöne Schnitzfigur des Hl. Sebastian. Abstecher auch zum Seejöchl, ca 1100 Meter, und über den Aussichtspunkt „Kohlstatt“ zu den Achstürzen.


Patsch (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderung:
Patsch ist ein Erholungsort am Fuße des Patscherkofels, unweit der Europabrücke. Patsch war eine alte Siedlung an der einstigen Römerstraße (Salzstraße), die von Hall in Tirol über den Brenner führte.
1.) Wanderung Igls: 45 Min. nördlich. Auf dem „Speckbacherweg“ zum Hotel Grünwalder Hof und weiter auf Weg 2 zum Naturschutzgebiet Rosengarten mit interessanten Gehölzen und subalpinen Pflanzen. Hübscher Waldweg an Schloß Taxberg vorbei nach Igls.


Prutz (Bezirk Landeck) Bergtour:
1.) Bergtour Ausgangspunkt Fendels:Zirmesköpfl: 2090 Meter, lohnende Rundtour von ca 3,5 – 4 Std. südlich. Von Fendels zur Fendler Alm, 1955 Meter (im Sommer bewirtschaftet), von hier bequemer Anstieg zum Gipfel des Zirmesköpfl mit schönem Rundblick. Der Abstieg geht über die Bichlialm, immer der Markierung 931 folgend.


St. Leonhard im Pitztal (Bezirk Imst) Bergtour:
1.) Bergtour Loibiskogel : 3112 Meter, großartige Bergtour für Geübte mit Ausdauer, 6 Std. südöstlich. Von der Ortsmitte zum Weiler Piösmes, von hier zur Loibisalm, 2070 Meter, über Almböden in das Loibiskar und zur Loibisscharte und hinauf zum Gipfel.


Schwaz (Bezirkshauptstadt) Wanderung:
1.) Wanderung „Höhenrundwanderweg“: Dauer ca 3 Std: Von der Ortsmitte rechts haltend zum Stadtteil Pirchanger, auf dem Leitenweg zum Schloß Freundsberg und weiter in südwestlicher Richtung auf dem gut ausgeschilderten Schiller-Mensi-Weg und Björnsonweg nach Pill mit Reitschule im Tannauerhof . Zurück auf dem sehr abwechslungsreichen Hubertusweg.


Sellrain (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung St. Quirin: 1 Std. nördlich; der Weiler mit dem sehenswerten Kirchlein ist sehr schön gelegen. Man kann auf der Höhe bleiben und über verschiedene Höfe und Weiler nach Oberperfuß wandern.
2.) Bergtour Salfeins : 2001 Meter, südöstlich. Mit PKW oder Bus nach Grinzens, von hier auf Forstweg durch Wald in das Sendertal, an zwei Kapellen vorbei zu den Almen der Wechselmähder. Recht haltend zur Salfeinsalm und auf die breite Kuppe von Salfeins mit prächtigen Ausblicken. Dauer: ca 3,5 Std.



Serfaus (Bezirk Landeck) Wanderung:
1.) Wanderung Ried im Oberinntal: 1,5 Std. nordöstlich, schöne Hochplateauwanderung, vorbei an den hübsch gelegenen Höfen Feld, dann hinunter nach Frauns und am Inn entlang nach Ried.



Sölden (Bezirk Imst) Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung Gasthaus Aschbach : 1,5 Std. nördlich, empfehlenswerte Wanderung von Sölden nach Kaisers, weiter zur „Kaiserwand“ mit hübschem Rundblick, durch den Kaiserwald nach Brand und zum Gasthof. Ein schöner Weg führt auch über Granstein und Achwald nach Aschbach auf der gegenüberliegenden Seite von Kaisers.
2.) Bergtour Rettenbachferner : Sommerskigebiet und Ausgangspunkt herrlicher Wanderungen und Hochtouren, südwestlich. Im Ortsteil Pitze beginnt die ca 13 km lange Ötztaler Gletscherstraße (Mautstraße), die durch das Rettenbachtal mit Europashöchstem Straßentunnel (1,7 km lang) durch den Rettenbachferner zum Restaurant Tiefenbach in ca 3100 Meter Höhe führt. Eine Fahrt auf dieser großartigen Panoramastraße ist überaus lohnend und eindrucksvoll. Vom Parkplatz am Rettenbachferner zu Fuß in 45 Min. auf das Pitztaler Jöchl , 2995 Meter. In weiteren 45 Min. zur Braunschweiger Hütte, 2759 Meter; vom HausÜbergang nach Mittelberg im Pitztal.


Telfes im Stubai (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderungen:
1.) Wanderung Gasthof Stockerhof: 1156 Meter, 1,25 Std. nördlich. Von der Ortsmitte zum Weiler Kapfers, von hier landschaftlich reizvolle Wanderung durch Lärchenwälder zum herrlich gelegenen Gasthof. Von dort auf Weg 15 hinab zur Sagbachbrücke und oberhalb der Bahntrasse durch die besonders zur Blütezeit zauberhaften Telfeser Wiesen zurück nach Telfes.


Trins (Bezirk Innsbruck-Land): Wanderung:
1.) Wasserfall: 45 Min. westlich; beim Gasthof Tirolerhof zweigt ein breiter Weg ab zur Kapelle St. Barbara, 1352 Meter, die malerisch auf einem Hügel steht, und führt weiter zum Wasserfall


Umhausen (Bezirk Imst) Wanderungen und Bergtour:
1.) Wanderung Stubaifall: 45 Min. südöstlich, am Steppsteig über Gasthof Stuböbele. Der 150 Meter hohe, gigantische Fall stürzt in zwei Absätzen in die Tiefe.
2.) Wanderung Niederthei: 1537 Meter, 1,5 Std. südöstlich; herrlich gelegenes Hochgebirgsdorf. Von hier lohnende Rundwanderung um den Taufererberg über Gasthof Wiesle, ca 2 Std. südlich.
3.) Wanderung Köfels: 1403 Meter, 1,5 Std. südwestlich, schönes Bergdorf in hübscher Aussichtslage. Zurück auch in südlicher Richtung durch Wald über Winkeln nach Au und von dort mit dem Bus nach Umhausen.
3.) Wanderung Tumpen : 1 Std. nördlich; sonnige Wanderung; vorbei an Höfen von Lehn und Platzl.


Vent (Gemeinde Sölden, Bezirk Imst) Bergtour:
1.) Bergtour Mutsbühel , 2340 Meter, hervorragender Aussichtspunkt über Vent, 1,5 Std. östlich: der Anstieg führt etwas steil bergauf durch schönen Zirbenwald mit reicher Alpenflora zum Gipfel. Zurück über die Ramolalm auf Weg 902.


Wattens (Bezirk Innsbruck-Land) Bergtour:
1.) Bergtour Hinterhornalm: 1522 Meter, (Mautstraße von St. Martin) nördlich. Ausgangspunkt ist der Ort St. Michael in Gnadenwald , von hier in ca 2 Std. auf Markierung 6 zur schön gelegenen Alm unter den Südabstürzen des Hundskopfs. Von hier fast eben in ca 45 Min. nordöstlich zum freien Almgelände der Walderalm und in weiteren ca 45 Min. auf das Walder Joch, 1666 Meter, mit herrlichen Ausblicken.


Weer (Bezirk Schwaz) Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung vom Kolsaßbergzum Weerberg: Rundwanderung von ca 3 Std. südlich. Von der Ortsmitte zur Ruine Rettenberg, dann ansteigend zum Jägerhof, 870 Meter, hinunter zur Hängebrücke (gut ausgeschildert), dann auf Weg 24 und später am „Kunterweg “ zurück nach Weer.
2.) Bergtour Gilfert, 2506 Meter, berühmter Aussichtsberg. Mit PKW oder Bus bis Alpengasthof Innerst, 1287 Meter, dann in östlicher Richtung zur Nonsalpe und steil ansteigend zum Gipfel, Gesamtgehzeit ca 4 Std.


Zell im Zillertal (Bezirk Schwaz) Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung Talbachwasserfall: 45 Min. südwestlich; über den Ziller nach Zellbergeben, hier links haltend zum Wasserfall.
2.) Bergtour Gerlossteingebiet: südöstlich. Mit der Gerlossteinbahn in Hainzenberg zum Berggasthof Gerlosstein , 1650 Meter, von hier: Arbiskögerl 1830 Meter, 45 Min. südlich; Gerlossteinwand, 2166 Meter, 1,5 Std. südöstlich. Abstiegsmöglichkeiten nach Hippach oder Hainzenberg.


Zirl (Bezirk Innsbruck-Land) Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung Hochzirl: 1,5 Std. nördlich. Auf dem Klammweg zum Eingang in die Ehnbachklamm, dann durch die Klamm hinauf nach Hochzirl. Empfehlenswerte Wanderung auf botanisch-geologischem Wanderlehrpfad.
2.) Wanderung Maximiliansgrotte in der Martinswand: 1 Std. südöstlich. Bei der ersten Kurve des Brunntalsträßchens zweigt nach rechts ein Steig zur sehenswerten Maximiliangrotte ab, der an unsicheren Stellen mit Drahtseilen versichert ist, jedoch Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzt.
3.) Bergtour Solsteinhaus: 1805 Meter, 2,5 – 3 Std. von Hochzirl. Empfehlenswerte Tour am Fließer Waldweg über die Garbers- und Solnalm zum Solnsteinhaus am Erlsattel. Das Haus ist Ausgangspunkt folgender Tour: Erlspitze, 2405 Meter, 2 Std. nördlich, Trittsicherheit erforderlich. Hervorragende Aussicht auf das Eppzirler Tal, das Inntal und auf die Bergwelt der Nordkette und der Stubaier Alpen