URLAUB, WANDERN UND BERGSTEIGEN IN VORARLBERG

 

Vorschläge und Tipps für Wanderungen und Bergtouren vom Rheintal bis zur Silvrettagruppe in Vorarlberg:

.....Kraftorte, Kultplätze und Kultstätten in Vorarlberg finden sie hier.....


Alberschwende (Bez. Bregenz): Wanderungen:
1.) Bildstein, Wallfahrtsort mit Naturschutzgebiet Farnachmoss, 1,4 Std. westlich.
2.) Brüggelekopf , 1182 Meter, 1,5 Std. östlich. Es empfiehlt sich die Auffahrt mit dem Sessellift und dann einen der zahlreichen Abstiege, Übergänge oder Höhenwege zu wählen.
Andelsbruch im Bregenzer Wald

Andelsbuch (Bez. Bregenz): Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung Andelsbucher Wasserfälle, 30 Min. nördlich
2.) Bergtour Niedere, 1715 Meter, ca 4 Std. südöstlich, mit Benutzung der Sesselbahnen ca 45 Minuten; Das Niedere-Plateau zählt zu den schönsten Wandergebieten im Bregenzerwald und bietet zahlreiche Übergänge und Abstiegsmöglichkeiten sowie ein prachtvolles Panorama.


Au (Bez. Bregenz): Wanderung:
1.) Wanderung Ahorn : Vorsäß (=Voralpe), 1090 Meter, 1,5 Std. westlich, von der Ortsmitte zu den Häusern und Argenstein, dann auf gut markiertem Wanderweg nach Ahorn mit Kapelle. Von hier 1 Std. auf Weg 9 zum Alpengasthof Edelweiß, 1441 Meter.


Baad (Gemeinde Mittelberg, Bezirk Bregenz): Wanderung und Bergtouren:
1.) Wanderung Bärguntalpe, 1392 Meter, 1 Std. südlich, sehr abwechslungsreiche Wanderung durch das Bärgunttal.
2.) Bergtour Schwarzwasserhütte: 1620 Meter: Üntschenjoch, 1847 Meter, südwestlich; zur Bärguntalpe, dann über die Stierlochalpe in 1,5 Std. zum Joch; Übergang nach Hopfreben.


Bartholomäberg (Bezirk Bludenz): Wanderung:
1.) Wanderung Ganzaleita: 1607 Meter, Aussichtspunkt, 2,5 Std. nordöstlich. Von der Ortsmitte empor zu den Maisäßen Fritzenlegi und zu Fritzensee, weiter, vorbei am Faulensee und Torasee , nach Ganzaleita. Den Rückweg wählt man über den Kristberg.


Bezau (Bezirk Bregenz): Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung Andelsbuch: 1,5 Std. nördlich; der Weg führt über die Bezegg-Paßhöhe, 900 Meter, mit der Bezegg-Gedenksäule, zum Gasthof Mühle und weiter, einem Fußweg folgend, nach Andelsbuch
2.) Bergtour Berghaus Sonderdach : 1200 Meter, 1,5 Std. nordöstlich, Ausgangspunkt reizvoller Höhenwanderungen und Abstiege.


Bielerhöhe (Gemeinde Partenen, Bezirk Bludenz):  Wanderung und Bergtour
Scheitelpunkt und Passhöhe an der Silvretta Hochalpenstraße. Die seit 1954 dem Autotourismus erschlossene Bielerhöhe mit dem Silvrettadorf liegt am 134 ha großen Silvretta-Stausee im Blickfeld des Biz Buin, 3312 Meter.
1.) Wanderung rund um den Silvretta-Stausee: 1,5 – 2 Std.; landschaftlich überaus reizvolle Wanderung, im Sommer durch blühende Alpenrosenfelder
2.) Bergtour Vallüla : 2813 Meter, ca 3,75 Std. nordöstlich, sehr empfehlenswerte Tour für Geübte mit Trittsicherheit. Bei der Kapelle hinauf zum Maißboden, unter der kleinen Vallüla durch zum Sattel und auf Steigspuren empor zum Gipfel mit einmaligen Ausblicken auf Paznaun und Montafon.Bergwelt von Bludenz


Bludenz: Bezirkshauptstadt – am Fuße der Lechtaler Alpen (Lechquellengebirge): Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung Tschengla: aussichtsreich auf einem Plateau in 1200 Meter Höhe gelegene Almen und Berggasthöfe, ca 2 Std. südwestlich. Von der Ortsmitte zum Bahnhof, an der Ill entlang zur Brücke und zum Fürkele, 774 Meter, dann am Fürkeleweg nach Tschengla.
2.) Bergtour Muttersberg: 1402 Meter, großartiger Aussichtspunkt und schönes Naturschutzgebiet, 2,5 Std. nördlich; sehr angenehmer Aufstieg oder mit der Seilbahn möglich.


Bludenz: Alpenblumenlehrpfad in Farschina

Um Ihnen die Alpen-Flora dieses Gebietes näher zu bringen, ist ein Blumen-Wander-Lehrpfad errichtet, auf dem Sie die verschiedenen Pflanzen und geologischen Gegebenheiten abgebildet, und beschrieben vorfinden.
Das Gebiet um den Hahnenkopf am nördlichen Rand des Biosphärenparks beherbergt sage und schreibe 150 Pflanzenarten. Besonders spektakulär ist der vollständig geschützte Türkenbund. Er gehört zur Familie der Lilien, wird bis zu einem Meter hoch und blüht ab Juni bis Anfang August.
Lassen Sie den Anblick der Blumen auf sich wirken, genießen Sie den Duft der Kräuter, verweilen Sie in der frischen Luft der Bergwelt!
Der Weiß-Rot-Weiß Alpine Wanderweg erfordert hohe Wanderschuhe mit Profilsohle. Bleiben Sie auf den gekennzeichneten Wegen, und beachten Sie die Hinweise. Bitte nehmen Sie Ihre Abfälle wieder mit ins Tal!
Ausgangspunkt ist die Mittelstation der Sesselbahn Stafelalpe in Faschina, die Gehzeit beträgt ca. 1 Stunde. Einkehrmöglichkeiten befinden sich in der Franz-Josefs-Hütte oder in den Gasthöfen im Dorf.
Quelle: Text und Bild von der Tourismusseite http://www.sommerbahnen.at/

Brand: Bezirk Bludenz: Wanderung und Bergtour
1.) Oberbrüggelealm: 1704 Meter, 3 Std. südwestlich, Wanderung durch das Zalimtal mit zahlreichen Almen.
2.) Bertour Mannheimer Hütte (Straßburger Hütte): Ausgangspunkt Niggenkopf: 2679 Meter, entweder am Leibersteig oder am Straußsteig, ca 2,75 Std. südlich. Am Brandner Gletscher gelegen ist sie die höchste Hütte des Rätikons und Ausgangspunkt für die Besteigung der Schesaplana, 2965 Meter, 1,5 Std. südöstlich; großartige Gletschertour für den erfahrenen Bergsteiger. Vom Gipfel über die Totalphütte zum Lünersee, ca 2 Std. östlich.


Bürserberg (Bezirk Bludenz): Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung Schesatobel : sehenswerter, gewaltiger Murbruch, 45 Minuten südwestlich
2.) Bergtour Mondspitze: Ausgangspunkt Tschengla: großartiger Aussichtsberg, 2,5 Std. westlich; Vom Berghaus Tschengla zur Rona-Alm, am Mondspitzweg zur Furkla-Alm und über das Garsellijoch zum Klampersattel (hier Abzweigung nach Nenzing oder Abstecher zum Klamperschrofen, 1755 Meter); weiter auf dem Mondspitzsteig zum Gipfel. Für Geübte bietet sich die Überschreitung zum Schillerkopf, 2006 Meter, an.


Damüls (Bezirk Bregenz): Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung Furkapaß: 1761 Meter, Naturschutzgebiet und Übergang in das Laternsertal, 1,5 – 2 Std. südwestlich
2.) Bergtour Alpengasthof Edelweiß: Ausgangspunkt Bergstation der Ugabahn: 1441 meter, ca 3 Std. nordöstlich, abwechslungsreicher Höhenweg, vorbei an der Hinteren und Mittleren Argenalpe zum Korbschrofensattel, hinab zur Obernalpe und rechts haltend zum Gasthof.


Dornbirn (Bezirkshauptstadt): Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung Kehlegg : sehr lohnende Rundwanderung von ca 2,5 Std. Vom Marktplatz durch die Bergmannstraße nach Romberg, weiter über Watzenegg und Schwendebach zum Schauner , 881 Meter, älteste Bergsiedlung Dornbirns, dann rechts haltend nach Kehlegg und zurück über Kehleggerank und Steinebach.
Vom Güttle aus durch die Rappenlochschlucht , eine der größten Schluchten der Ostalpen, zum Staufensee, weiter zur Alplochschlucht und zur Haltestelle an der Ebniter Straße, ca 1 Std. südlich.
2.) Bergtour Hochälpelehütte und auf den Hochälpelekopf: Ausgangspunkt Bödele: 1450 Meter und 1464 Meter, mit prachtvoller Aussicht, 1 Std. südlich. Von der Hütte sehr schöne Tourenmöglichkeiten und Übergänge.


Egg gilt als wichtigste Gemeinde 
des Bregenzer Waldes
Egg (Bezirk Bregenz): Wanderungen
Hier in Egg unterscheidet sich, durch Mundart und Hausbau charakterisiert, die Hinterwaldlandschaft von der des Vorderwaldes.
1.) Wanderung Gasthof Alpenrose in Kaltenbrunnen: 1,5 Std. nordwestlich, abwechslungsreiche Wanderung über Kammern zu den schönen Bauernhöfen von Meßmerreuthe und zum hübsch angelegten Gasthof. Von hier Weiterwanderung in 1 Std. auf den Brüggelekopf, 1182 Meter, möglich.


Feldkirch: Bezirkshauptstadt: Wanderungen:
Feldkirch liegt im Tal der Ill an der Grenze zu Liechtenstein und hat sein mittelalterliches Aussehen noch bewahrt. Die Montfortstadt ist prächtig von Bergen umrahmt, aber ihr Arm greift bereits hinaus ins weite Rheintal. Im Jahre 830 wurde die Siedlung „Veldkirchun“ erstmals erwähnt. Im 12. Jhdt. entstand die Schattenburg, 1218 erhielt Feldkirch durch den Grafen Hugo I. von Montfort die Stadtrechte.
1.) Wanderung Ardetzenberg : 639 Meter, mit Aussichtspunkt „Rheinblick“,Wildpark und Waldlehrpfad, nördlich, reizvolle Rundwanderung von ca 2 Std.
2.) Wanderung Känzele : 640 Meter, Wanderung zu einem Ausflugsziel, welches schöne Tiefblicke bietet, 1 Std. nordöstlich.

Fontanella: Bezirk Bludenz:  Wanderungen und Bergtour:
Der Ort Fontanella in herrlicher Gebirgskulisse:
Blick gegen Fontanella-Kirchberg

Fontanella ist ein Luftkurort und ein schneesicherer Wintersportort inmitten einer herrlichen Bergwelt zwischen Lechtaler Alpen und Bregenzerwald. Fontanella ist die höchstgelegene Gemeinde des Großen Walsertales. Fontanella besteht aus einer Anzahl von verstreut liegender Siedlungen, die durch tiefe Schluchten voneinander getrennt sind. Der Ortsteil Faschina ist ein beliebtes, durch Liftanlagen gut erschlossenes Skigebiet.
1.) Wanderung Seewaldsee: idyllisch gelegener Badesee mit Jausenstation, 1150 meter, 1 Std. östlich. Zurück über Seeberg und Buchholz.
2.) Wanderung Türtsch: 1200 Meter, reizvoll gelegene Almen, 1 Std. südwestlich auf Fahrweg über Mittelberg.
3. Bergtour Glatthorn 2134 Meter: Ausgangspunkt Faschina: sehr beliebter Aussichtsberg, westlich. Mit dem Sessellift zum Hahnenkopf, von hier in 1,5 Std. auf dem Glatthornweg zum Gipfel; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind hier Voraussetzung. Der Abstieg erfolgt über die Staffelalpe und ist nicht schwierig.


Frastanz: Bezirk Feldkirch: Wanderung:
1.) Wanderung Amerlügen : 763 Meter, in wunderschöner Aussicht gelegenes Dorf mit Gasthof, 1 Std. südwestlich. Von dort auch in das Saminatal. Die Wanderung in das hochalpine Tal lässt sich beliebig ausdehnen: bis zur Grenze nach Liechtenstein sind es ca 1,5 – 2 Std.


Galtür (Bezirk Landeck): Wanderungen:
Galtür ist ein Höhenluftkurort und bekannter Wintersportort am Ende des Paznauntales an der Silvretta-Hochstraße. Galtür ist ein beliebter Standort für Touren auf die Dreitausender der Silvrettagruppe und der Verwallgruppe.
1.) Wanderung überTschafeln nach Mathon: 1,5 Std. nordöstlich, schöne Wanderung, teils durch Wald
2.) Wanderung rund um Galtür: auf dem Höhenweg südlich und dem Sonnenkogelweg nördlich der Ortschaft: Dauer ca 2 Std.

Paznauntal bei Galtür


Gargellen (Bezirk Bludenz): Wanderung und Bergtour:
Gemeinde St. Gallenkirch ist höchst gelegener Luftkurort und schneesicherer Wintersportplatz im Alpenpark Montafon , in einem von St. Gallenkirch abzweigenden und sich nach Süden bis zur Schweizer Grenze hinziehenden Seitental gelegen, welches das Rätikon von der Silvretta scheidet.
1.) Wanderung Valisera-Alpe : 1588 Meter, 1,5 Std. nordöstlich. Auf dem Fußweg nördlich zur Fideliskapelle, weiter zur Maisäß Valisera und durch das ruhige, unberührte Valiseratal hinauf zur eindrucksvoll unter den Wänden der Valisera und Heimspitze gelegenen Alm.
2.) Bergtour Gandasee: 1966 Meter, südwestlich. Mit dem Sessellift zur Gargellenalpe , dann großartige Wanderung mit herrlichen Ausblicken, am Rücken des Schafberges entlang zum See, umgeben von einer zauberhaften Alpenrosenflora und alten Zirbenbeständen . Empfehlenswert ist der Abstieg über die Madrisahütte nach Vergalden.


Gaschurn (Bezirk Bludenz): Wanderung und Bergtour:
Gaschurn am Fuße der Silvretta

Gaschurn ist Ferienort und Wintersportort mit dem bekannten Skidorado „Silvretta Nova“ im Hochmontafon am Fuße der Silvretta; flächenmäßig größte Gemeinde Vorarlbergs und einer der ältesten Touristenstandorte des Montafon.
1.) Wanderung Garneraschlucht: mit sehenswertem Wasserfall – nur für geübte Wanderer. Vom Ortsteil Trantrauas entlang dem Maisäßweg, nach 1,5 Std. zum Maisäß Ganeu, 1400 Meter.
2.) Bergtour Gibaualpe : 1861 Meter, 3 Std. nordöstlich. Von der Ortsmitte empor zum Weiler Innergosta, weiter am Ortenburgerweg zu den Fuchslöchern, dann rechts haltend, dem Scholzweg folgend bis zur Abzweigung des Gibauer Almweges.


Götzis (Bezirk Feldkirch): Wanderungen:
1.) Wanderung nach Koblach und auf den Kummaberg, 667 Meter, schöner Aussichtsberg über dem Rheintal, 1,5 Std. südwestlich
2.) Wanderung Fraxern, ca 3 Std. südöstlich; sehr abwechslungsreiche Wanderung. Von der Ortsmitte zum Schwimmbad, dann am Emmebach entlang zur Örflaschlucht und hinunter nach Meschach . Von hier durch die Emmebachschlucht zum Waldort Schönebuch, durch Wald nach Orsanken und weiter nach Fraxern; von dort mit dem Bus zurück.


Hittisau (Bezirk Bregenz): Wanderung:
Hittisau ist der Hauptort des Vorderen Bregenzerwaldes, vielbesuchter und klimatechnisch günstiger Ferien- und Wintersportort auf sonniger Hochebene am Fuß des Hittisberges und des Hochhäderich gelegen.
1.) Wanderung über den Rotenberg: 995 Meter (Weg 144), nach Lingenau, schöne Höhenwanderung


Ischgl (Bezirk Landeck): Wanderung und Bergtouren:Der Ort Ischgl im Paznauntal

Ischgl ist Luftkurort und Wintersportort der bekannten Silvretta-Skiarena mit dem Skizirkus Ischgl-Samnaun/Alp Trida . Der schmucke Ort liegt im hochalpinen Paznauntal an der Silvretta-Hochalpenstraße vor der gewaltigen Verwallgruppe.
1.) Wanderung Bodenalpe: 1848 Meter, 2 Std. südlich; abwechslungsreiche Wanderung durch das Fimbertal zum schn auf Wiesenmatten gelegenen Alpengasthof.
2.) Bergtour Tschamatschkopf: 2145 Meter, lohnender Aussichtsgipfel, 3 Std. südlich
3.) Bergtour Velillscharte : Ausgangspunkt Tschamatschkopf (2145 Meter) Bergstation der Fimba- und Silvrettabahn: 2556 Meter, 45 Minuten, nordöstlich, gut markiert.


Kappl (Bezirk Landegg): Wanderungen:
1.) Wanderung See: 2 Std. nordöstlich, entweder auf dem alten Paznauntalweg oder etwas länger, als Höhenwanderung, über herrlich gelegene Höfe und Erholungsdorf Langesthei.
2.) Wanderung Visnitzalm : 1817 Meter, 2 Std. südlich. Der Weg führt über das Visnitztal zur Alm.

Laterns (Bezirk Feldkirch): Wanderungen:Der Erholungsort Laterns östlich von Rankweil

Ausgangspunkt Thal:
1.) Wanderung Übleschlucht, 30 Min. südlich; der Steig in der romantischen Schlucht ist abgesichert. Man kann die Wanderung auch bis Übersaxen fortsetzen.
2.) Wanderung Furkapaß: 1761 Meter, einer der schönsten Pässe Vorarlbergs und herrliches Naturschutzgebiet , ca 2,5 – 3 Std. östlich, ausgehend von Innerlaterns.


Lech (Bezirk Bludenz): Wanderungen und Bergrouten:
1.) Wanderung Formarinsee , 1789 Meter, auf der Mautstraße oder zu Fuß in ca 4 Std. südwestlich zu erreichen. Am Südende des Sees steht die Freiburger Hütte, 1931 Meter. Sie ist Ausgangspunkt für zahlreiche Touren für Geübte in die Lechtaler Alpen.
2.) Bergtour Spuller Schafberg: 2679 Meter, sehr schöner Aussichtsberg, 2,5 Std. nordwestlich, Stützpunkt: Ravensburger Hütte


Ludesch (Bezirk Bludenz): Wanderungen:
1.) Wanderung Ludescherberg, herrlich gelegener Weiler mit Kapelle, 1,5 Std. östlich. Weiter auch nördlich zum großartigen Aussichtspunkt „Grüneck “ und nach Raggal oder in südliche Richtung übers „Steinle“ und Laz nach Nüziders. Nach Nüziders auch schöne Waldwanderung, von der Kirche St. Martin ausgehend.


Nenzing (Bezirk Bludenz): Wanderung:
1.) Wanderung Nenzinger Himmel, 1370 Meter, im Gamperdonatal, mit Kapelle St. Rochus, ca 4,5 Std. südlich (auch mit dem Auto zu erreichen). Die sehr empfehlenswerte Wanderung durch die wildromantische Gampersdonaschlucht führt über Stellfeder nach Kühbruck, mit Wallfahrtskirche und Gneisfindlingen, weiter durch ein herrliches Landschaftsschutzgebiet mit Spirken (einer Art Legföhrer) im Gebiet der Bärenrüfi zur Alpe Vals, dann mäßig ansteigend zur Alpe Gamperdona und zum Nenzinger Himmel, in einem Gebiet mit prächtiger Alpenflora gelegen.


Partenen (Gemeinde Gaschurn, Bezirk Bludenz): Wanderung:
Die Silvretta-Hochalpenstraße beginnt bei Partenen

1.) Wanderung Kops-Stausee mit Aussichtswarte, 1855 Meter, 2,5 Std. nordöstlich. Von der Ortsmitte über die Ill und zu den Häusern von Gufelgut. Am Zeinisbach entlang nach Außerganifer und Innerganifer und hinauf zum See.


Raggal (Bezirk Bludenz): Wanderung:
1.) Wanderung Marul : 45 Min. südöstlich; von hier sehr lohnende Wanderung durch eine herrliche Almlandschaft zur Laguzalpe.


Rankweil (Bezirk Feldkirch): Wanderungen:
1.) Wanderung Hoher Sattel: 752 Meter, lohnender Aussichtspunkt, 1,5 Std. südlich.
2.) Wanderung Meiningen: durch das Weitried nach Meiningen, 2 Std. nordwestlich. Von Rankweil nach Brederis, dann durch Acker- und Wiesengelände zum Sennhof, an einer römischen Ausgrabungsstätte vorbei zum Weitried und nach Meiningen. Von dort kann man einen anderen Rückweg einschlagen.


Riezlern (Gemeinde Mittelberg, Bezirk Bregenz): Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung Schrattenwangalm: Jausenstation 1,5 Std. nordöstlich, sehr schöner Höhenweg über Ober- und Mittelwestegg, mit kleiner Kapelle und die Amansalpe.
2.) Wanderung Auenhütte : 1307 Meter, sehr schön gelegen im Schwarzwassertal, ca 1,5 Std. südwestlich, der Weg führt nach der Naturbrücke links zum Berggasthof Au und weiter durch das Wäldle zur Auenhütte.
3.) Bergtour Kanzelwand: 2059 Meter, großartiger Aussichtsberg, entweder mit der Bergbahn, dann noch 25 Minuten zum Gipfel, oder zu Fuß über die Zwerenalmen, ca 3 Std.


St. Gallenkirch (Bezirk Bludenz): Wanderung
1.) Wanderung Balbier-Wasserfall: 40 Minuten südöstlich, über dem Weiler Gant. In der Nähe des Wasserfalles ein großartiger Aussichtspunkt „Frohe Aussicht“.


Schoppernau (Bezirk Bregenz): Wanderung:
1.) Wanderung Au : 45 Min. nordwestlich, von der Ortsmitte zum Ortsteil Gräsalp und weiter über Wieden und Argenau nach Au.


Schröcken (Bezirk Bregenz): Wanderung:
1.) Wanderung Körbersee : 1667 Meter, herrlich gelegener, kleiner Bergsee mit Badegelegenheit, 1 Std. südöstlich; Aufstieg über die Batzen- und Neubodenalpe, zurück auf Fußweg über Neßlegg.


Schruns (Bezirk Bludenz): Wanderungen:Der Ort Schruns liegt 
zwischen dem Rätikon und der Verwallgruppe

1.) Wanderung Bartholomäberg: 1 Std. nördlich; der Weg führt über Montjola, eine sehr aussichtsreiche Anhöhe oberhalb Schruns.
2.) Wanderung Silbertal: sehr empfehlenswerte Wanderung, 1,5 Std. nordöstlich auf Fußweg südlich der Hauptstraße über die Höhe von Brif.


Schwarzenberg (Bezirk Bregenz): Wanderungen:
1.) Wanderung zum Gashof Alpenrose in Kaltenbrunnen: ca 900 Meter, sehr schön gelegen, 1,5 Std. nordöstlich, Weg 102 und 61 über Reute und Jöhle, vorbei am Pestgrab Elias Brügel . Vom Gasthof in westlicher Richtung in einer knappen Stunde zum Brüggelekopf, 1188 Meter, und über den Lorenapaß (Mark. 102) zurück nach Schwarzenberg.
2.) Wanderung Bödele : 1148 Meter, mit Naturschutzgebiet Fohramoos, 1,5 Std. nordwestlich auf Fußweg über die Weiler Freien, Beien, Holz und Obergaißkopf. Vom Bödele schöne Übergänge nach Dornbirn und Alberschwende.


See (Bezirk Landeck): Wanderungen und Bergtouren:
1.) Wanderung Langesthei: schön gelegenes Bergdorf mit Gasthof, 1500 Meter, 1,5 – 2 Std. westlich, Man kann die Höhenwanderung auch bis Kappl fortsetzen.
2.) Bergtour Ascher Hütte: 2256 Meter südöstlich, entweder mit der Medrigjochbahn zur Bergstation, dann in 1,5 Std., oder auf Wanderweg 702 durch das Schallertal in 4 Std. zur Hütte. Von hier für Geübte mit Trittsicherheit. Über das Medrigjoch, 2570 Meter, das Furgler Joch, 2744 Meter, und den lieblichen Furgler See, 2458 Meter, zum Kölner Haus, 1965 Meter, 4 – 5 Std. südöstlich.


Silbertal (Bezirk Bludenz): Wanderung und Bergtour:
1.) Wanderung Schruns: 1,75 Std. südwestlich, sehr lohnende Wanderung. Der Weg beginnt hinter der Kirche, ist gut markiert und führt über verschiedene Höfe; er mündet vor Schruns in den Brifweg.
2.) Bergtour Fellimännle: 2211 Meter ( Ausgangspunkt Gasthof Kristberg): ca 3 Std. südöstlich. Der Weg zweigt im Wasserstubental nach dem wilden Ried nach rechts zur schön gelegenen Gritschalpe, 1804 Meter, ab und führt am Gritscher See vorbei zum Gipfel, der dank seiner vorgeschobenen Lage eine hervorragende Aussicht bietet.


Sonntag (Bezirk Bludenz): Wanderung:
1.) Wanderung Seewaldsee: idyllisch gelegener Badesee mit Jausenstation, 1150 Meter, 1,5 Std. nordöstlich.


Vandans (Bezirk Bludenz): Wanderungen:
1.) Wanderung Valcastiel: Ruine und Schlucht, ca 1,5 Std. nordwestlich durch die wildromantische und sehenswerte Schlucht des Mustergieltobels.
2.) Wanderung Latschau mit Stausee: 1000 Meter, 1,5 Std. südöstlich (auch Sessellift). Von der Ortsmitte zu den Häusern von Innerbach, weiter über den Aualatschbach in Serpentinen empor zu den Höfen von Landschisott nach Latschau.


Warth (Bezirk Bregenz): Wanderungen und Bergtouren:
Gemeinde Warth im oberen Lechtal

1.) Wanderung Hochkrumbach: ca 1 – 2 Std. nordwestlich entweder auf Fußweg südlich der Hochtannbergstraße oder nördlich auf Höhenweg; als Rundwanderung zu empfehlen. Von Hochkrumbach in 1 Std. südwestlich zum Körbersee, einem idyllisch und sonnig gelegenen kleinen Bergsee. Der Weg führt am Alpengasthof Adler vorbei zum Kalbelesee und weiter zum Körbersee.
2.) Bergtour Warther Horn: 2257 Meter, prachtvoller Aussichtsberg und Wahrzeichen von Warth , südwestlich. Mit dem Steffisalplift zur Bergstation, von hier in 1 Std. auf alpinem Steig, der Trittsicherheit erfordert, zum Gipfel. Von der Bergstation empfiehlt sich auch der großartige Ringweg „Rund um das Karhorn“, dessen Begehung ca 5 Std. in Anspruch nimmt.


Zürs (Gemeinde Lech, Bezirk Bludenz): Wanderungen:
1.) Wanderung Zürser See : 2141 Meter, 1,5 Std. westlich, der Aufstieg beginnt bei der Talstation des Seekopfliftes, empfehlenswerter Abstieg auf Weg 601. vom See besonders schöner Übergang in ca 2 Std. südwestlich über das Madlochjoch, 2438 Meter, zur Ravensburger Hütte, 1948 Meter, und weiter, der Markierung folgend, zum Spullersee. Vom Madlochjoch lohnt sich der Abstecher zur Madlochspitze, 2547 Meter, die man vom Joch in 30 Min. nördlich erreicht.
2.) Wanderung Vordere Hasenfluh: 2531 Meter, großartige Aussicht, 1,5 Std. südöstlich.