Alpine Aussichten am Glacier 3000 - die höchste Achterbahn der Welt!


Wenn das Eis schmilzt, dann müssen sich die Wintersportzentren schon etwas einfallen lassen, um zahlreiche Gäste anzulocken. Um eine “Idylle in Weiß” zu schaffen, sind Beschneiungsanlagen im Winter und Gletscherfolien im Sommer gar nicht mehr wegzudenken. Dabei setzen die Schweizer nun auf neue Attraktionen: Auf 3000 Meter Höhe liegt seit kurzem im Schweizer Gletschergebiet Glacier 3000 die höchstgelegene Achterbahn der Welt. Von dort aus ist der Blick auf nicht weniger als 24 Viertausender der Alpen möglich.
Eine wilde Gletscherfahrt als besonderes Erlebnis lässt den Adrenalinspiegel in die Höhe schnellen. Die höchstgelegene Rodelbahn der Welt ist die neue Attraktion auf dem Glacier 3000. In mehr oder weniger rasantem Tempo bis zu 40 km/h - regulierbar mittels Bremse vom Schlitten aus - gibt es viel zu erleben auf der 1km langen Strecke:
ein 520 ° Kreisel, der dem Ganzjahres-Spass die Krone aufsetzt, dazu 10 Kruven, 6 Wellen,
3 Jumps und 2 Brücken. Insgesamt 54 Schlitten sind vorhanden, mit denen während rund zwei Minuten geräuscharm den Berg hinunter gegliltten werden kann.
Der Alpine Coaster ist grundsätzlich in Betrieb, wenn die Luftseilbahn offen ist. Nach grossem Schneefall und bei starkem Wind kann der Alpine Coaster geschlossen sein.
Eine Fahrt kostet pro Person CHF 6.00, für Erwachsene und Kinder ab 9 Jahren. Kinder bis 8-jährig dürfen nur in Begleitung einer erwachsenen Person rodeln. Nebst den Einzelfahrten sich auch Mehrfahrtentickets erhältlich. Wer vier Fahrten berappt, erhält eine kostenlos dazu.


Fotoquelle: www.glacier3000.ch
Quellen: www.glacier3000.ch und Maxima Jänner/Februar 2008